Tag Archives: ummelden

Unbedingt Ummelden nach dem Umzug, sonst wird es teuer

Ummelden nach dem Umzug

Genauso wichtig wie ein guter Werkzeugkoffer beim umziehen ist, desto wichtig ist es sich nach dem Umziehen rechtzeitig umzumelden.

Ummelden nach dem Umzug ist eine wichtige und sehr bedeutsame Aufgabe, welche Sie am besten möglichst schnell umsetzen. Das Ummelden muss in innerhalb von 14 Tagen nach dem Umzug erfolgen. Es ist also zu empfehlen gleich nach dem Umzug zu gehen, denn die Erstellung der Personalausweise dauert eine gewisse Zeit.

Das Ummelden nach dem Umzug ist aber nicht nur auf das Einwohnermeldeamt bezogen, denn das Ummelden nach dem Umzug kann auch auf andere Bereiche bezogen werden. Haben Sie an alle Versicherungen gedacht? An das Ummelden bei der Hausbank? Beim Müllanbieter? Es gibt viele Orte und Behörden bei denen Sie sich ummelden müssen. Deswehgen sollten Sie unbedingt die eine Liste führen. An erster Stelle sollte jedoch das Einwohnermeldeamt stehen, denn bei fehlender Ummeldung kann es zu einer empfindlichen Geldstrafe kommen.

Checkliste herunterladen

Beim Ummelden nach dem Umzug ist es wichtig schnell alle Papiere beisammen zu haben. Deswegen sollten Sie vielleicht vor dem Umzug schon einen Ordner erstellen, der alle wichtigen Unterlagen für die Anmeldung oder Ummeldung bei den Ämtern bereithält. Wichtig ist, dass Sie als erstes den Wohnort ummelden und in diesem Zusammenhang auch den Personalausweis beantragen.

Ummelden beim Einwohnermeldeamt

Wenn der Umzug geschafft wurde, dann kann die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt ermöglicht werden. Das Einwohnermeldeamt befindet sich in vielen Gemeinden und Städten im Rathaus und kann ohne einen Termin besucht werden. Bedenken Sie aber bitte, dass bei einem größeren Wohnort die Wartezeit entsprechend umfangreich sein kann. Deswegen sollten Sie ausreichend Zeit einplanen. Wenn Sie Kinder haben, die entsprechend einen Personalausweis benötigen, dann müssen auch diese das Amt aufsuchen. Wenn Sie in eine neue Mietwohnung ziehen, dann brauchen Sie seit 2015 eine Mieterbescheinigung.

UMZUGSHELFER ANGEBOT

Was muss die Mieterbescheinigung beinhalten:

  1. Name und Anschrift des Mieters
  2. Einzugsdatum
  3. Name meldepflichtiger Personen
  4. Anschrift der Wohnung

Diese Unterlagen sind wichtig für Ihre Ummeldung

Umzugskarton

Die benutzen Umzugskartons vom Umzug können Sie platzsparend zusammenfalten und für alle Fälle z. B. im Keller trocken aufbewahren.

Um eine Anmeldung in einer neuen Stadt vornehmen zu können oder eine Ummelden nach dem Umzug zu absolvieren, benötigen Sie einige Unterlagen. Diese Unterlagen sind schnell zusammengestellt, wenn Sie unserem Rat folgen. Wissen Sie nicht genau welche Unterlagen Sie benötigen? Dann sollten Sie die nachfolgende Aufzählung nutzen. Die folgenden Unterlagen sind bei einer Ummeldung nach dem Umzug wichtig:

  • Passbild
  • Geburtsurkunde
  • Mieterbescheinigung
  • Alter Personalausweis

Das Passbild muss unbedingt aktuell sein. Am besten Sie machen dieses noch, bevor Sie umziehen. Dafür ist der Fotograf die perfekte Adresse, denn die Bilder sollten entsprechend den Richtlinien folgen. Die Mieterbescheinigung können sie bei Ihrem neuen Vermieter besorgen. Dort sollten die notwenigen Informationen vorhanden sein. Natürlich sollte für weitere Prüfungen auch die Geburtsurkunde vorhanden sein. Der alte Personalausweis wird eingezogen, sobald Sie den neuen Personalausweis erhalten. Wenn Sie sich ummelden, dann können Sie einen Vorläufigen Personalausweis benutzten. Dieser ist jedoch mit Extrakosten vorhanden.

Checkliste herunterladen

Nach der Ummeldung die Adressänderung nicht vergessen

Nachdem das Ummelden nach dem Umzug vollständig erledigt ist und Sie einen neuen Personalausweis besitzen, dann kann nun das andere Ummelden nach dem Umzug erfolgen. Welche meinen wir genau? Es handelt sich in erster Linie um die Ummeldungen der Konten und der Versicherungen. Es ist ganz besonders wichtig, die Ummeldung bei den Banken vorzunehmen, denn die Banken sind auf diese Informationen angewiesen. Banken neigen dazu bei falschen Angaben die Karten zu sperren.

Die Versicherungen sind ebenso umzumelden. Hier reicht ein einfaches Schreiben. Bedenken Sie auch noch die anderen Verträge, welche Sie haben. Handy, Telefon oder auch Müll und GEZ. Da sind die nächsten Anlaufstellen, wenn es um die Ummeldung geht. Zu guter Letzt sollten Sie auch die Krankenkasse informieren. Rufen Sie am besten an oder suchen Sie eine Zweigestelle auf, denn es kann durchaus dazu kommen, dass Sie die Personalausweise ablichten lassen müssen. Am sinnvollsten ist es, die zahlreichen Anlaufstellen aufzuschreiben und eine Checkliste zu machen.

UMZUGSHELFER ANGEBOT

Dass könnte Sie auch interessieren:

Umzugsvorbereitung: Woran muss gedacht werden?

Wann bezahlt das Jobcenter den Umzug

Malerarbeiten und Renovierungen in Berlin

 

 

Kostenlose Anfrage

 

ANGEBOT ANFRAGEN

Weitere Angebote erhalten Sie telefonisch oder schriftlich, nachdem Sie die kostenlose Umzugsanfrage ausgefüllt haben. Email: anfrage@umzugshelferberlin.de. Wir antworten normalerweise innerhalb einer Stunde.

Service / Kontakt

Kundenbewertungen

Umzugsfirma mit guten Bewertungen

Jetzt Kundenbewertungen lesen! © 1